ci

 

 
Wir nehmen uns für jedes Kind die Zeit, die es benötigt, damit Bindungen entstehen können. So wächst Vertrauen. Das Kind kann sich öffnen und sich dadurch individuell entfalten.


ci
Unser Auftrag besteht darin, unsere Kinder
vielfältige Erfahrungen machen zu lassen. Wir helfen ihnen, eine eigenständige Persönlichkeit zu werden und unterstützen sie in dieser Entwicklung. Wir fordern sie zur Eigeninitiative heraus, fördern ihre Lernbereitschaft und Lernfähigkeit und unterstützen sie in ihrer kindlichen Neugier und ihrer Freude am Entdecken.

Jedes Kind soll sich bei uns wohl fühlen, so dass es sich ganzheitlich entwickeln kann. Wir berufen uns auf die christlichen Werte, reflektieren uns regelmäßig, um uns und unsere Arbeit weiterentwickeln zu können. Wir nehmen die Bedürfnisse der Eltern ernst, haben Verständnis für deren Anliegen, bleiben mit ihnen im Gespräch und suchen gemeinsam Lösungsmöglichkeiten. Wir bieten einen Ort der zuverlässigen Betreuung im Rahmen unserer Öffnungszeiten mit klaren Strukturen und geregelten Abläufen zur Unterstützung und Entlastung der Familien.

Wir wollen ein Ort der Begegnung sein, an
dem sich Kinder sowie Eltern gleichermaßen angenommen, wertgeschätzt und wohl fühlen. Mit dem Elternbeirat, der kirchlichen und der bürgerlichen Gemeinde arbeiten wir zum Wohle der Kinder konstruktiv und produktiv zusammen.


Jesus nahm die Kinder in seine Arme; dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie. (Mk 10,16)

Kinder sind ein großer Segen für unsere
Gesellschaft. Kindern zu helfen, Vertrauen zu sich selbst zu finden, ihre eigenen Fähigkeiten zu entdecken und diese zu leben, ist uns ein wichtiges Anliegen. Werte wie Toleranz, Akzeptanz, Achtung vor einander, Gottes- und Nächstenliebe sind für uns Grundlagen eines gelingenden Miteinanders. Wir sehen sie als Basis für eine positive Entwicklung eines jeden Menschen.

Als Träger stellen wir im Rahmen unserer
Möglichkeiten qualifiziertes Personal, geeignete Räume, eine passende Ausstattung und die finanziellen Ressourcen zur Verfügung. Im gemeinsamen Leben und Lernen richten wir uns nach dem Beispiel Jesu.

Vom christlichen Menschenbild ausgehend, begegnen wir anderen Religionen und Kulturen mit Achtung und Respekt. Im Zusammenleben lernen die Kinder unsere christlichen Traditionen und andere Bräuche als bereichernd und wertschätzend kennen.

 

 Unterschrift

 

 

 

 

 

 

 

VCNT - Visitorcounter

Heute 7 Woche 14 Monat 74